Kieferorthopaeden

Dr. Marjam Schellhaas

 

Dr. Matthias Schellhaas

Porträt Behandlung Leistungsspektrum
Frühbehandlung | Feste Spange | Bionatortherapie | Unsichtbare Spange | Chirurgie | Strahlungsfreies "Röntgen" | Invisalign Teen

Die häufigsten gestellten Fragen
 

Was ist eine feste Spange?
Welche feste Spange empfehlen wir?
Kann ein feste Spange mehr als eine herausnehmbare Spange?
Bekomme ich leichter Karies an den Zähnen mit fester Spange?
Was ist jetzt bei der Mundhygiene zu beachten?
Wie lange dauert eine Behandlung mit einer festsitzenden Spange?
Werden meine Zähne durch das Entfernen der festen Spange beschädigt?
Verschieben sich die Zähne nach der Behandlung wieder?
 

 
 
Was ist eine feste Spange?
 
Eine festsitzende Spange auch Multibracketapparatur genannt, ist eine Spange aus Metall oder Keramik, die mit einem speziellen Kleber auf die Zähne gesetzt wird.
 
Die einzelnen Bestandteile sind Brackets, Bänder und Bögen.
 
Die auf jeden einzelnen Zahn geklebten Brackets haben eine Slot (Schlitz) in die der Metallbogen eingelegt wird und die genau dosierte Kraft zur Zahnbewegung liefert.
 
Wir verwenden nur hochwertigste computerprogrammierte Brackets und Bänder, die alle gewünschten Zahn- und Wurzelbewegungen in den Slots gespeichert haben.
 
Die von uns verwendeten hochelastischen Titanbögen erlauben eine schnelle Zahnbewegung mit geringen und kontrollierten Kräften, die Anfangsbeschwerden und die Behandlungszeit deutlich minimieren.
 
Eine feste Spange bleibt 24 Stunden im Mund und kann vom Patienten nicht gelöst werden.
 
 
Welche feste Spange empfehlen wir?
 
Die Mutibracketapparatur
Ganz nach Ihren Bedürfnissen bieten wir eine Auswahl an verschiedenen Bracketsystemen an.
Mit unserer Erfahrung haben wir für eine Auswahl der besten Brackets getroffen, die den höchsten Ansprüchen von Qualität, Funktionalität und Optik entsprechen.
Wir stellen 2 von uns ausgewählten Hightech-Bracketsystemen vor.
 
Das Quicklear Bracket
Bei diesem selbstligierenden Brackets hält ein Clip den Zahnspangendraht im Slot (Schlitz) des Brackets. Es kann ohne Ligaturen oder den Gummiringen, die bei anderen Systemen den Draht in den Brackets befestigen, gearbeitet werden. Diese Technik ermöglicht Zahnbewegungen mit kleinen Kräften und geringer Friktion. Patient und der Kieferorthopäde gewinnen Zeit, da das gewünschte Ergebnis schneller und schonender als bei konventionellen Brackets erreicht wird. Mit Clarity SL gibt es nun erstmals selbstligierende Brackets aus lichtdurchlässiger Keramik von 3M Unitek.
 
Die geringere Friktion (Reibung) wird als größter Vorteil von selbstligierenden Brackets im Vergleich zu konventionellen Brackets angesehen. Aber auch andere Vorteile wie beispielsweise die enorme Zeitersparnis sprechen für die neue Technik. Der Patient benötigt weniger Behandlungstermine, weil der Wechsel der Ligaturen entfällt. Die Zeit für den Bogenwechsel verkürzt sich, da die selbstligierenden Schließmechanismen einfach und leicht zu bewegen sind.
 
Druckschmerzen für Patienten, aber auch zu starke Kräfte, die zu Wurzelresorptionen führen können, werden vermieden. In selbstligierenden Systemen wirken Drahtbögen über lange Zeit gleichmäßig mit leichteren und daher biologisch verträglicheren Kräften. Die Zahnbewegungen geschehen in Synergie mit Gesichtsmuskeln, Zunge, Knochen- und Weichgewebesubstanz.
 
Mit den neuen Brackets aus lichtdurchlässiger Keramik wird die Zahnspange nahezu unsichtbar. Erstmals kombinieren selbstligierende Brackets Festigkeit, Funktionalität und Ästhetik.
 
Das Speed Bracket
SPEED® Brackets sind bis zu dreimal kleiner als herkömmliche Brackets.
keine Verfärbung: der Gummiringe, keine Verfärbung des Kunststoffes
bessere Hygiene: da kleiner abgerundeter und keine "Flügel", an denen sich Speiserest anlagern können
Hochleistungsfähig: das einzigartige Bracketdesign beinhaltet eine kleine raffinierte Halteklammer, die über ihre stetige Federwirkung kaum merkliche Bewegungsinformationen auf das Bracket überträgt.
verkürzte Behandlungsdauer. Grund hierfür ist die reduzierte Reibung zwischen Bracket und Metallbogen, so dass sich der Zahn leichter bewegen lässt.

 

 
 
Kann ein feste Spange mehr als eine herausnehmbare Spange?
 
Eine feste Spange kann eine herausnehmbare Spange oft nicht ersetzen.
Sie hat unterschiedlichere Einsatzbereiche als herausnehmbare Spangen
(siehe bitte auch Stichwort herausnehmbare Zahnspange).
Eine Multibrackapparatur lässt die gezieltesten und am besten vorhersehbaren Bewegungen der Zähne und Zahnwurzeln zu.
 
 
Bekomme ich leichter Karies an den Zähnen mit fester Spange?
 
Nein.
Nur, wenn die Mundhygiene nicht gut ist, kann es natürlich über Zahnentkalkungen zu Karies kommen. Zu diesen Entkalkungen kommt es mit oder ohne festsitzende Apparatur. Allerdings an unterschiedlichen Stellen.
Am ungepflegten Zahn ohne Bracket kommt es erst zu Entkalkungen am Zahnfleischrand.
Bei ungepflegten Zähnen mit Brackets kann es zu Entkalkungen um das Bracket herum kommen.
Unter einem Bracket und unter einem Band kann sich keine Karies bilden, da dieser Raum von einem speziellen schmelzhaftenden Kleber ausgefüllt ist.
 
Der Zahnschmelz um das Bracket herum wird mit Einsetzen der festsitzenden Apparatur versiegelt. Dieser Bereich gilt bei nicht optimaler Mundhygiene als erhöht gefährdet und wird deshalb mit einem Schutzlack versehen.
 
Die Versiegelung ersetzt natürlich nicht die intensive Zahnpflege.
 
 
Was ist jetzt bei der Mundhygiene zu beachten?
 
Zähneputzen nach jedem Essen ist wichtig. Bitte besorgen Sie sich die Interdentalbürste, die wir Ihnen in der Praxis vorgestellt haben und putzen Sie mindestens einmal abends zusätzlich zum normalen Zähneputzen intensiv mit der Interdentalbürste alle Bracket-
zwischenräume.
Ebenso sollten Sie regelmäßig mit ungewachster fluoridierter Zahn-
seide die Zahnzwischenräume reinigen.
 
Ebenso kann einmal täglich mit einer Mundspülung gespült werden (z.B: Meridol, Elmex).
 
Wir legen vor, während und nach Entfernen der Zahnspange großen Wert auf eine optimale Zahnpflege. Diese wird in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt / Zahnärztin und durch uns ständig überprüft und demonstriert.
 
 
Wie lange dauert eine Behandlung mit einer festsitzenden Spange?
 
Durch die moderne Technik der computerprogrammierten Brackets und der hochelastischen Drähte ergeben sich kurze Behandlungs-
zeiten von 1-1,5 Jahren.
 
 
Werden meine Zähne durch das Entfernen der festen Spange beschädigt?
 
Nein, auf keinen Fall.
Nach der Behandlung können die Brackets und der Haftvermittler auf der Schmelzoberfläche rück-
standsfrei entfernt werden. Wir verwenden dazu spezielle kleine Geräte, die aus einem speziellen Material bestehen, welches Zahnschmelz nicht schädigen kann.
 
 



Quicklear Bracket




Speed Bracket

 
 
Verschieben sich die Zähne nach der Behandlung wieder?
 
Nach jeder kieferorthopädischen Behandlung, egal mit welcher Methode, also einer festen oder einer herausnehmbaren Methode können sich die Zähne erneut bewegen.
Denn Zähne sind nicht fest im Knochen verwachsen und stehen im Gleichgewicht zu Einflüssen (z.B. Weisheitszähnen, Weichteildruck der Zunge, Wangen etc.).
Damit die Zahnstellung so in Position gehalten wird, ist ein festsitzender Retainer (Haltespange) notwendig für nachts.
 
Die Retentionsphase
 
Als Haltespange, nachdem wir die Zähne schön in Position gestellt haben und die Kiefer in einer funktionell optimalen Lage zueinander passen, muss das Ergebnis unbedingt stabilisiert werden.




Moderne herausnehmbare Haltespange



Moderner festsitzender Retainer

 
Diese Art von Haltespangen, geben Ihnen über Jahre eine Garantie, dass die Zähne so gehalten werden.
Ein individueller Draht wird gebogen und hinter den 6 Unterkieferschneidezähne von Eckzahn bis Eckzahn mit punktförmigen Klebestellen fixiert. Dieser Draht kann über viele Jahre bleiben ohne das Sprechen, Essen oder Zähneputzen zu beeinträchtigen.

DOWNLOAD


Praxisbroschüre
nach oben
Datenschutz Impressum